-7kristallschaedel

Zurück

7 Kristallschädel 

Im goldenen Atlantis wurden mit Hilfe einer Art spiritueller Technologie, die bald zu uns zurückkehren wird, 12 Kristallschädel hergestellt – einer für jeden der Stämme.

Jeder Schädel wurde aus einem einzigen Stück Quarz durch Geisteskraft und Gedanken-kontrolle hergestellt.

Gegenwärtig ist diese Technik mit unseren nicht ausgebildeten und nur teilweise genutzten

Gehirnen nicht möglich. Die Schädel hatten die Größe menschlicher Schädel und einen beweglichen Unterkiefer. Innerhalb des Kristalls befand sich ein außerordentliches Netzwerk aus Prismen und Linsen, aufgrund dessen das Gesicht und die Augen leuchten konnten.

Die Schädel waren in der Lage, zu sprechen und zu singen, weil sie fortgeschrittene Computer waren, in die das gesamte Wissen des jeweiligen Stammes einprogrammiert worden war.

Wenn die Menschheit eine ausreichend hohe Schwingungsfrequenz erreicht hat, wird sie in der Lage sein, sich auf die Schädel einzustimmen und die in ihnen gespeicherten Informationen zu entschlüsseln.

Alle Informationen, die diesen Planeten von Anbeginn der Zeit an betreffen, befinden sich in einem bestimmten Hochfrequenzbereich innerhalb der Sphinx.

Die in den Schädeln gespeicherten Informationen wurden ebenfalls in der Sphinx eingelagert.

Sie werden auf medialer Ebene gelesen werden können, wenn die Menschen bereit und fähig sind, sich auf sie einzustimmen.

 

Als Atlantis zerstört wurde, nahmen die Priesterinnen die Kristallschädel ihrer Stämme mit sich an die Orte, die für die Überlebenden vorbereitet worden waren. Dort wurden sie verborgen. Sie werden erst dann wieder zum Vorschein kommen, wenn die Zeit reif ist.

Bis heute ist nur einer wieder aufgetaucht.

 

Der Maya-Schädel

Ein Schädel ist bisher freigegeben worden.

In den Maya-Schädel, auch als Schädel der Liebe bekannt, wurde das gesamte Wissen des Stammes einprogrammiert, der von Aphrodite geführt wurde.

Aphrodite stammt von der Venus, dem Planeten der Liebe.

Als sie die Überlebenden nach Südamerika führte, entstanden aus ihnen die Mayas, welche die astronomischen und mathematischen Kenntnisse bewahrten, die sie in Atlantis hatten.

 

Aus diesem Grund verfügten sie über die besonderen Informationen, die es ihnen ermöglichten, den Maya-Kalender zu berechnen, der den Zeitraum von 3114 vor Chr. Bis 2012 nach Christus mit seinen unglaublich genauen Prophezeiungen umfasst.

Ihr Wissen ermöglichte es ihnen, ihre 9-stufigen Pyramiden perfekt nach den Sternen auszurichten. Jede der neun Stufen stellt einen evolutionären Sprung der Menschheit seit Anbeginn der Zeit dar und jeder Abschnitt sagt uns exakt, wo unser planetarisches Bewusstsein gerade steht – bis 2012.

 

Diese Pyramiden sind kosmische Computer, die dazu bestimmt sind, 2012 von der Energie der Sterne aktiviert zu werden. Dann werden sie auch die schlummernden Kräfte innerhalb der Schädel erwecken.

 

Der fantastische Maya-Schädel, der wundersame Informationen enthält, die wir gerade erst anfangen zu entschlüsseln und zu verstehen, wurde 1927 freigegeben.

 

Anna Mitchell-Hedges, ein junges Mädchen, das seinem Vater, einem Archäologen half, die alte Ruinenstadt Lubaantun im heutigen Belize, eine der untergegangenen Maya-Städte im Dschungel, zu erforschen, entdeckte den Schädel unter einem Altar und blieb bis zu ihrem Tode sein Hüter.

Heute befindet er sich in der Obhut von Bill Homann.

 

Der Inka-Schädel

Thot, der später von den Griechen Hermes Trismegistos genannt wurde, war jener Hohepriester, der den Kristallschädel von Atlantis nach Peru brachte.

 

Als die Atlanter in Südamerika angekommen waren, entstanden aus ihnen die Inkas,

die das mächtige interdimensionale Zweiwegportal von Machu Picchu errichteten.

 

 

Wie die Maya- so stiegen auch die Inka-Priester in dem Glauben auf, sie hätten das

Portal gut geschützt. (Weiteres im ersten Buch der Trilogie – Geheimnisse von Machu Picchu).

 

  •  Der Kristallschädel, der von Atlantis nach Peru gebracht wurde,

wird dort noch vor 2012 von einer Gruppe gefunden werden,

die sein wahrer Hüter ist.

Die Gruppe wird ihn erkennen und ihn in Sicherheit bringen,

weil sie um seine Macht weiß, und ihn als heilig verehren.

Obwohl Außenstehende nichts davon erfahren werden,

wird das allgemeine Bewusstsein von der Weisheit und dem Licht,

das er ausstrahlt, beeinflusst werden, und er wird dazu beitragen,

dass sich das Energieniveau in Vorbereitung auf 2012 anhebt.

 

Gewisse feinfühlige Menschen werden das Licht spüren, das der Schädel ausstrahlt,

und in der Lage sein, einen Teil der spirituellen Informationen und des in ihm enthaltenen Wissens zu gebrauchen.

 

Nach 2032 wird ein Großteil der Menschen die Weisheit des Thot anwenden,

um vollkommen gesund zu werden und diese Gesundheit auch zu erhalten.

Außerdem werden sie sie anwenden, um auch Pflanzen und Tiere gesund zu erhalten.

 

Andere Kristallschädel sind ebenfalls gefunden worden,

aber diese sind nicht atlantischen Ursprungs, sondern wurden von den Magiern des Stammes, der von Atlantis aus unter der Führung des Hohepriesters Ra nach Ägypten ging.

Diese späteren Schädel wurden mit Informationen programmiert, die nicht so rein und nicht so umfassend sind wie die in den ursprünglichen Schädeln enthaltenen.

 

Bis zum Jahr 2032 werden 6 der ursprünglichen 12 atlantischen Kristallschädel aufgetaucht sein. Sie werden einen subtilen Einfluss auf das spirituelle Bewusstsein der Welt haben.

 

Es ist möglich, über die Schädel zu meditieren und darum zu bitten, Zugang zu Informationen zu erhalten, mit denen man der Welt helfen kann.

                                               

          

      

 



Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!